0

Buchtipps - Empfehlungen

Richard Osman hat mit "Der Mann, der zweimal starb" wieder eine vergnügliche Krimigeschichte geschrieben!

Dieser Thriller hat alles was man braucht, um ein Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Katrin Röttgen war vor allem von der außergewöhnlichen Idee begeistert. Der Täter ist von Beginn an bekannt und trotzdem gibt es so viele offene Fragen, die einen unglaublichen Sog entwickeln. Wieso hat er die Tat begangen? Welchen Einfluss übt er auf die Jury aus? Kann der sympathische Anwalt Eddie Flynn den Täter überführen?

Eine mitreißende und bewegende Familiengeschichte vor der Kulisse Ostfrieslands. Susanne Salemons hat dieses Buch sehr gerne gelesen.

Erschreckend und erschütternd! Ein wichtiges Buch, damit möglichst viele Menschen davon erfahren, findet Miriam Hubert.

Eine romantische Collegegeschichte, die sich super gut in einem Rutsch weg lesen lässt. Miriam Hubert freut sich schon jetzt auf Teil 2.

Menschen sind unterschiedlich, auch die Menschen, die wir lieben. Und das macht es manchmal so unsagbar schwierig im Zusammenleben: den Bedürfnissen der uns nahestehenden Menschen gerecht zu werden aber auch uns selbst nicht zu übergehen bei dem, was wir brauchen.

Neues Jahr, neues Grün! Schneeglöckchen, Tulpen, Narzissen, Veilchen, Hyazinthen sind nicht schwer zu erkennen, wenn sie austreiben. Was man bewusst gepflanzt und gesät hat, erkennt man auch leichter.

Niemals würde Silvia Habereder es wagen mit zwei kleinen Kindern segelnd in der Karibik unterwegs zu sein!

Ein tolles Buch über eine Segelreise, den Umgang mit Verlusten und den Mut, den man braucht einen Neuanfang zu wagen. Für Miriam Hubert ist es ein "Gute-Laune-Buch" mit Tiefgang.

Nach ihrem beeindruckenden Roman „Vox“ hat Christine Dalcher wieder einen packenden Thriller geschrieben. Auch diese Geschichte wird wieder aus der Sicht einer starken Mutter erzählt, Elena, die bereit ist, für ihre Töchter alles zu geben.